Öffentlich bestellter und ver-
eidigter Sachverständiger für
die Bewertung von bebauten
und unbebauten Grundstücken
(IHK Rhein-Neckar)

Sachverständigenleistungen

  • Verkehrswertermittlung/Marktwertermittlung i.S.d. §194 BauGB von bebauten und unbebauten Grundstücken
  • Gutachten nach dem Sachwert-, Vergleichswert- und Ertragswertverfahren nach Immobilienwerteermittlungs Verordnung
  • Beleihungswertermittlung nach Beleihungswertverordnung, Bewertung nach Discounted Cash Flow Methode, Bodenwertermittlung im Residualwertverfahren
  • Bewertung von Rechten und Belastungen an Grundstücken
  • Beratende Tätigkeit zur Unterstützung beim Objekterwerb
  • Schiedsgutachten


Immobilienbewertung mit Sachverstand

Der Bedarf an professionellen Immobilienbewertungen steigt zunehmend. Nicht nur die Anzahl der Zwangsversteigerungen nimmt immer weiter zu, auch Einflüsse des Finanzmarktes und gesetzgeberische Vorgaben wie die Reform des Erbschaftssteuergesetzes lassen die Nachfrage nach fundiertem Sachverstand im Immobilienbereich steigen. Ehescheidungen, Erbauseinandersetzungen oder Erwerb und Verkauf von Immobilien sollten durch kompetente Fachleute begleitet werden.


Unabhängig, unparteiisch und weisungsfrei
Qualifizierung:

  • Die Tätigkeit und die Bezeichnung als Sachverständiger sind in Deutschland rechtlich nicht geschützt. Deshalb ist es für den Auftraggeber nicht immer ersichtlich, ob hinter dem Titel Sachverständiger tatsächlich die erwünschte Kompetenz steht.
  • Die öffentliche Bestellung und Vereidigung durch eine staatliche oder halbstaatliche Stelle (Körperschaft des öffentlichen Rechts) wurde geschaffen, um Gerichten, Behörden, Unternehmen und Privatleuten die Suche nach besonders qualifizierten Sachverständigen mit der Gewähr für besonders hohe Glaubwürdigkeit, Unparteilichkeit und Zuverlässigkeit zu erleichtern. Grundlage hierfür bildet der § 36 GewO.
  • Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige haben auf ihrem Sachgebiet durch ein spezielles Überprüfungsverfahren ihre besondere Sachkunde nachgewiesen. Die Bezeichnung ist gesetzlich geschützt.

Fortbildung:

  • Die öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen sind zur stetigen Fort- und Weiterbildung verpflichtet. Hierdurch ist gewährleistet, dass die Gutachtenerstellung immer den neuesten Anforderungen an einen sich andauernd wandelnden Markt mit einer ebenfalls stetig geänderten Gesetzgebung entspricht.

Marktkenntnis:

  • Unsere langjährige Tätigkeit im Immobilienbereich in Bewertung und Analyse, sowie der ständige Erfahrungsaustausch mit Maklern, Banken und Behörden schaffen eine wertvolle Übersicht über das aktuelle Geschehen am Immobilienmarkt, die einer qualifizierten Immobilienbewertung zugrunde liegt. Die Lektüre der neuesten Immobilienliteratur und Fachzeitschriften, sowie die Analyse bundesweiter Veröffentlichungen gehören zur täglichen Büroarbeit genauso wie die Beobachtung internationaler Entwicklungen.